Wertarbeit

Eric Winkler

Eric Winklers Wertarbeit ist eine fotografische Reflexion von sozial individuellen und gesellschaftlich manifestierten Denkschemata.

Wobei die Bilder selbst zitathaft verwendet werden und sich erst durch eine Verschränkung mehrerer Deutungsmöglichkeiten erklären. Die Frage der eigenen Autorschaft, der Herkunft sowie die ursprüngliche Absicht der Bilder positioniert sich ebenfalls als ablesbare sowie thematisch relevante Komponente. Bei den vier auf dem U-Bahnhof Hansaplatz gezeigten Bildern handelt es sich um einen Ausschnitt aus einer zwölfteiligen Serie. (Quelle: kunst-im-untergrund.de)