Add Items to Cart

Teller und Schweiss. Gedichte aus POE

Franz Josef Czernin und Ferdinand Schmatz
Fama & Fortune Bulletin, Heft 6
Die Zeitschrift veröffentlicht exklusiv von Künstlern gestaltete Ausgaben in kleinen Auflagen.
Seit 10 Jahren ein internationales Sammlerobjekt.

"Diese Gedichte wurden mit Hilfe des Computerprogramms POE geschrieben, das Franz Josef Czernin in Zusammenarbeit mit Benedikt Ledebur und Ferdinand Schmatz entwickelt hat. Die zwei Mal neun Ausgangsgedichte sind ohne die Hilfe des Programms entstanden. Die Version, die mit Hilfe von POE entstanden sind, wurden wiederum ohne Hilfe von POE überarbeitet.

Die neun Ausgangsgedichte von Franz Josef Czernin umfassen die Bereiche SPEISE, HAUS, PFLANZE udn verwenden die "Wir-Ihr" Form; die neun Ausgangsgedichte von Ferdinand Schmatz die Bereiche KÖRPER, KLEIDUNG, LANDSCHAFT und verwenden die "Ich-Sie" Form.

Die Programme, mit deren Hilfe die Ausgangsgedichte selektiert, transformiert, kombiniert und statistisch ausgewertet wurden, sidn unter POE-programme aufgezeichnet.

Zwie Versionen von Gedichten wurden mit Hilfe des Programms AFFE, das von Gerhard Eckl und Karl Heinz Essl entwickelt worden ist, hervorgebracht." (Ferdinand Schmatz)

Beidseitig wendbar, in gespiegelter Form ausgeführt.

Ferdinand Schmatz (*1953 in Korneuburg) ist ein österreichischer Schriftsteller. 1972 studierte Schmatz Germanistik und Geschichte an der Universität Wien und promovierte 1982. 1983-1985 war Schmatz Lektor für deutsche Sprache und Literatur an derNihon Universität Tokio, Japan, 1985-1987 Lehrbeauftragter für Gegenwartsliteratur an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz. Seit 1988 hat er u. a. einen Lehrauftrag für "Kunst und Poetik im 20. Jahrhundert" an der Universität für angewandte Kunst Wien, wo er 1992 Gastprofessor für freie Grafik war.

Franz Josef Czernin (* 1952 in Wien) ist ein österreichischer Schriftsteller. 1971-1973 studierte er an der Indiana University, USA. Czernin schreibt Gedichte, Prosa, Theaterstücke, Essays und Aphorismen. Seit 1980 arbeitet er an der »Kunst des Dichtens«, einem enzyklopädischen Versuch, alle Formen, Verfahren und Themata der Poesie in einem literarischen Werk zu integrieren.