Add Items to Cart
  • Stéphane Couturier
  • Stéphane Couturier
  • Stéphane Couturier
  • Stéphane Couturier
  • Stéphane Couturier
  • Stéphane Couturier

Stéphane Couturier

Martin Hochleitner, Damien Sausset
Melting Point (Continued)
Die von Martin Hochleitner für die Ursula Blickle Stiftung kuratierte aktuelle Präsentation „Melting Point (Continued)“ umfasst neueste Fotoarbeiten von Stéphane Couturier und gibt zudem Einblicke in seine zuletzt immer intensiver verfolgten filmischen Projekte. (dt/frz/engl)

Couturier ist seit Mitte der 1990er Jahre mit seinen zumeist großformatigen,  brillant ausgearbeiteten fotografischen Tableaus im internationalen Ausstellungsbetrieb präsent und gilt als ein Hauptvertreter der französischen Gegenwartsfotografie. Die Architekturfotografien – insbesondere inspiriert von der Ästhetik Le Corbusiers – und Stadtlandschaften sind das Resultat einer speziellen Bildkonstruktion, die die medialen Eigenschaften und Möglichkeiten der Fotografie und des Filmes für die Erzeugung von transitorischen Zuständen zwischen Dokumentation und Fiktion nützt. Couturiers Bildfindungen bilden die Basis für ein künstlerisches Werk, das sich formal und ikonografisch in hochaktuellen Diskursfeldern einer bildorientierten künstlerischen Praxis verorten läßt. 

Stéphane Couturier, *1957 in Neuilly-sur-Seine, Frankreich / France. Lebt und arbeitet in Paris / lives and works in Paris.