Add Items to Cart

Springerin Band VI Heft 2 / 2000

Verein "Springerin" (Hg.)
Inland Europa
Über Ein- und Ausschlussverfahren, Innen- und Außengrenzen des neuen Europa. Wie können künstlerische Positionen das Festhalten an europäischen Nationalkulturen unterlaufen?
Heute erscheint es oft so, als würde nationale Politik sich in den transnationalen Gefügen des Marktes auflösen. Gleichzeitig kristallisiert sich in den weniger sichtbaren übernationalen Gefügen und ihren ökonomischen und politischen Kraftfeldern die Hegemonie des Westens neu. Diese Repräsentationsstrategie der Unübersichtlichkeit geht auf kultureller Steite mit dem Versuch einher, Gegensätze, Wiedersprüchlichkeiten und Gegnerschaften dadurch zu verdunkeln, dass sie in einem imaginierten Raum von geklitterter Globalkultur aufgelöst und entschärft erscheinen. Das Andere wird zu etwas unter anderem, entwas Subalternen.
 
Sprache: Deutsch