Add Items to Cart

Skulptur

Helmut Mark

Helmut Mark ist einer der wichtigsten österreichischen Künstler seiner Generation.

Helmut Mark ist einer der wichtigsten österreichischen Künstler seiner Generation.

Helmut Mark gehört zu den wichtigsten Vertretern einer konzeptuellen und medienorientierten Kunst Österreichs. Der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf einer neuen Positionierung der künstlerischen Praktik, ausgehend von der zunehmenden Mediatisierung der Gesellschaft. Dazu gehört auch die Neudefinition der Genre Malerei, Skulptur und Installation unter neuen und sich stets verändernden Medienbedingungen. Die wichtigsten Arbeiten der 1980er Jahre befassen sich mit der Erweiterung des Skulpturbegriffs in Verbindung mit dem Medium Video. Eine neuerliche Redefinition des Skulpturbegriffs beschreiben seine Projekte ab der Mitte der 1990er Jahre; sein Focus geht stärker hin zu Fragestellungen bezüglich sozialer und politischer Prozesse. Allen Arbeiten ist zudem das Hinterfragen kunstimmanenter Strukturen gemein. Die Publikation zeigt einen aktuellen Einblick in eine künstlerische Position, die in ihrer Kontinuität einen wichtigen Beitrag zur Debatte zeitgenössischer Skulptur und ihrer Möglichkeiten darstellt.

Der Künstler Helmut Mark, 1958 geboren, lebt und arbeitet in Wien und Leipzig. Seit 1982 diverse Medien- und Telekommunikationsprojekte. 1994–1999 Mitbegründer und Betreiber des Internet-Kulturservers „THE THING Vienna“. Seit 1995 Professor für Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Diverse Einzelausstellungen und Beteiligungen u. a. im Museum Moderner Kunst, Wien; Generalifoundation, Wien; Museion, Bozen; Taxisgalerie Innsbruck.