Add Items to Cart

singulär plural sein

Jean-Luc Nancy

Ko-Existenz und Mit-Sein sind die fundamentalen Kategorien eines Denkens, das sich – angesichts der schrecklichen Realität der Kriege und Bürgerkriege – der dringlichen Notwendigkeit eines Seins-in-der-Gemeinschaft zu stellen vermag.

Mit-Sein, Ko-Existenz, Politik

 

Ko-Existenz und Mit-Sein sind die fundamentalen Kategorien eines Denkens, das sich – angesichts der schrecklichen Realität der Kriege und Bürgerkriege – der dringlichen Notwendigkeit eines Seins-in-der-Gemeinschaft zu stellen vermag.

»Meiner Ansicht nach ist das erste Erfordernis, das überkommene Verständnis des ›Gemeinsamen‹ und der ›Gemeinschaft‹ unter Vorbehalt zu stellen. Auf dieser Grundlage können wir beginnen zu verstehen, daß das ›Sein-in-der-Gemeinschaft‹ kein gemeinsames Sein ist und daß es anders zu analysieren ist, zum Beispiel als ›Zusammen-Sein‹ oder ›Mit-Sein‹. Die Hauptfrage ist, wie die Politik als eine Nicht-Totalität zu denken ist, und das heißt anders denn als Unterordnung der gesamten Existenz. Zwischen der Ontologie des Mit-Seins und der Politik darf es keinen begründenden Zusammenhang geben und auch keinen solchen des Ausdrucks. Die Politik darf also nicht die Totalität des Mit-Seins zum Ausdruck bringen. Wenn im Gegensatz dazu das Sein des Mit-Seins wesentlich ein plurales ist (singuläre Existenzen und singuläre Ordnungen, Künste, Körper, Gedanken...), dann muß die Politik das sein, was die Gerechtigkeit in der Vielheit und Vielfältigkeit garantiert, aber sie darf keine Aufhebung des Mit-Seins sein.«

Mit »singulär plural sein« liegt Nancys vielleicht einflußreichstes Werk nun endlich auch in deutscher Übersetzung vor.


Inhalt

Daß wir der Sinn sind – Die Leute sind sonderbar – Zum Ursprung gelangen – Die Schöpfung der Welt und die Neugier – Unter uns: Prima philosophia – Singulär plural sein – Ko-Existenz – Bedingungen einer Kritik – Miterscheinung – Spektakel der Gesellschaft – Maß des »Mit« – Körper, Sprache – Ko-existenziale Analytik