Add Items to Cart

Texte Heft 1/08

Johannes Ranefeld, August Ruhs, Karl Stockreiter, Gerhard Zenaty
Psychoanalyse. Ästhetik. Kulturkritik.
Die einzige psychoanalytische Quartalszeitschrift Österreichs widmet sich der Förderung der psychoanalytischen Forschung im interdisziplinären Austausch.

Neben Originalbeiträgen aus dem klinischen Bereich und der psychoanalytischen Praxis im engeren Sinn werden Querverbindungen der freudschen Lehre zu den verschiedenen Bereichen der Human-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften – wie Philosophie, Soziologie und Politologie, aber auch Sprachwissenschaften, Frauenforschung, Kunst-, Literatur- und Musikwissenschaft, Medizin, Theologie und so weiter – hergestellt.

(Quelle: Verlag)

Sprache: Deutsch