Add Items to Cart

Nutzen und Nachteil

Markus Müller

Mit «Nutzen und Nachteil» legt der Basler Künstler Markus Müller seine erste grosse Monografie vor. Die exklusive Publikation gibt mit zahlreichen Abbildungen einen umfassenden Einblick in das Werk Müllers. Zwei Texte und ein ausführliches Gespräch, das Nadia Schneider mit dem Künstler über seine Arbeitsweisen und Themen führte, runden den Band ab.

Mit «Nutzen und Nachteil» legt der Basler Künstler Markus Müller seine erste grosse Monografie vor. Die exklusive Publikation gibt mit zahlreichen Abbildungen einen umfassenden Einblick in das Werk Müllers. Zwei Texte und ein ausführliches Gespräch, das Nadia Schneider mit dem Künstler über seine Arbeitsweisen und Themen führte, runden den Band ab. 

Markus Müller schafft grosse Skulpturen aus einfachen Materialien wie Spanplatten, Sperrholz und Dachlatten, die er anschliessend malerisch bearbeitet. Mit schnellen Pinselstrichen trägt er Farbstrukturen auf, welche die Oberflächen von Holz oder Gestein imitieren. Müller bildet Elemente aus der Natur, wie Äste, Steine oder Knochen, meist in leichter Übergrösse, nach, konstruiert Körper, die eine gewisse Verwandtschaft mit Möbeln oder Architekturfragmenten aufweisen oder lässt aus der Verbindung von Natur und Kultur hybride Objekte hervorgehen. 

Auf spielerische Weise bedient sich Markus Müller künstlerischer Gestaltungsprinzipien, die auf kunstgeschichtliche Stile und Epochen verweisen und lässt seine Werke dabei Ideen verkörpern, welche aus seiner Beschäftigung mit Skulptur hervorgehen. Ebenso spielerisch macht der sorgfältig gestaltete Band «Nutzen und Nachteil» Müllers Arbeit nun endlich einem grösseren Publikum zugänglich.

Zürich 2006, edition fink, 88 Seiten, 117 Abb. in Farbe, 32,5 x 24,5 cm, gebunden