Add Items to Cart

Mitteldichte Faserplatte

Angela Strohberger, Antoinette Zwirchmayr, Delal Isci, Denise Fragner, Julischka Stengele, Magdalena Fischer, Manuel Carreon Lopez, Marlies Surtmann, Matthias Julian, Mona Hermann, Thomas Trabitsch

Eine Gruppe von Studierenden der Freien Klasse der Akademie der bildenden Künste Wien hat sich zusammen getan, um sich Fragen der Kollektivität und Referenzialität zu stellen und diese Arbeit in einem Projekt für das Monat der Fotografie 2012 umzusetzen. Durch die gemeinschaftliche Gestaltung und Selbstorganisation der künstlerischen Hochschulausbildung als strukturelle Intervention entstand das Bedürfnis, diese Ansätze auf die künstlerische Praxis zu übertragen.

Die Mitteldichte Faserplatte ist ein vielseitig verwendbarer, leicht verfügbarer und im Kunstkontext gegenwärtiger Werkstoff, ein Ausgangsmaterial für Displays und Modelle. Sie ist ein Verbundstoff bestehend aus feinen Holzpartikeln, die verdichtet und durch ein Bindemittel zusammengehalten werden.

Wie kann gemeinsame künstlerische Produktion funktionieren?

Wie wird kollektive Kunstproduktion gedacht?
Welche Formen und Möglichkeiten finden wir?
Werden die uns gegebenen Räume gerecht?
Was muss geschaffen werden?

Bauen wir eine Heterotopie?

 

 

Quelle: http://freieklasseakbild.blogspot.co.at/p/mitteldichte-faserplatte_8.html