Add Items to Cart

Lernen von Allentsteig. Konfrontationen mit einer anderen Stadt

Erich Raith (Hg.)

Eine Publikation des Instituts für Städtebau und Raumplanung der Technischen Universität Wien unter der Mitarbeit von Regina Miksche.

Allentsteig – die Stadt mit dem größten Bevölkerungsrückgang aller Städte Österreichs. Der Kriegslärm des angrenzenden Truppen-
übungsplatzes scheint ihr die letzten Entwicklungschancen zu rauben. Dieser Truppenübungsplatz ist in den Jahren 1938–41 für die Deutsche Wehrmacht geschaffen worden, indem über 40 Dörfer zwangsweise entvölkert und über 7000 Menschen ausgesiedelt wurden. Noch heute sucht man die Erklärungen und Schuldzuweisungen für die aktuelle Notlage der Stadt in dieser Vergangenheit. 

Die Autorinnen und Autoren der Fachgebiete Architektur und Stadtplanung, Zeitgeschichte, Kriegsfolgenforschung, Kunst, Kulturlandschaftsforschung, Ethnologie etc. setzen sich mit der Vergangenheit und den speziellen Themen auseinander, die diese „andere Stadt“ ausmachen. Sie fordern aber vor allem dazu auf, den Blick nach vorne zu richten und in Richtung Zukunft auch außergewöhnliche, unkonventionelle Wege einzuschlagen.

Sprache: Deutsch