Add Items to Cart

Kay Walkowiak. Skulptur / Photographie / Installation


Arbeiten / Works 2011-2006
Entscheidend sind für Kay Walkowiak die Leerstellen, die sich durch die konkrete Anordnung endlicher Dinge im Raum bilden: Orte, an denen sich nichts befindet.
(German / English)

Konkrete Frei-Räume, die von keinem Ding materiell besetzt werden und der Kraft der Imagination damit eine Lichtung verschaffen, indem sie den unbesetzten Platz mit abwesenden Dingen auffüllt. Mit Dingen, die im Raum selbst nicht gezeigt, sondern nur imaginiert angezeigt werden.

(Quelle: Arno Böhler)