Add Items to Cart

Jana Gunstheimer: Image in Meditation

Fritz Emslander, Jana Gunstheimer
Imaginäre Passagen durch ein Bauwerk
Mit dem im Katalogbuch vorgestellten Bau hat Jana Gunstheimer einen ebenso faszinierenden wie unergründlichen Raum geschaffen, in dem ihre Werke sich entfalten und begegnen können – eine Art Meta-Raum.

Über die Seiten des Buches verteilt, legt sie nach und nach dessen Grundrisse aus und skizziert mit jedem Kapitel einen Raum des weit verzweigten Gebäudes. In den Bau zieht Jana Gunstheimer mit einem Teil ihres Werks ein. Sie schafft für ihre Arbeiten eine Reihe von Experimentier- und Meditierräumen, von Dunkel-, Schatz- und Rumpelkammern. Dabei ist sie mal als Autorin und grafische Gestalterin tätig, mal als Kuratorin und Innenarchitektin ihres eigenen Œuvres. Der Korpus dieses veritablen Künstlerbuches hat seinerseits architektonische Proportionen angenommen.

Sprache: Deutsch/Englisch