Add Items to Cart

Höhenrausch

OK Centrum für Gegenwartskunst, Oberösterreich

Auf den Schau- und Tiefenrausch folgt mit Höhenrausch der letzte Teil der Trilogie: Nach den Schaufenstern und Stollen werden nunmehr die Dächer der Stadt bespielt.

Auf den Schau- und Tiefenrausch folgt mit Höhenrausch der letzte Teil der Trilogie: Nach den Schaufenstern und Stollen werden nunmehr die Dächer der Stadt bespielt.

Die Kunstausstellung HÖHENRAUSCH lockt die Besucher auf und über die Dächer von Linz. Sie zeigt Kunst zwischen Himmel und Erde mit der Aussicht, die Stadt auf einzigartige Weise zu erleben.
Der Aufstieg bietet die Chance, „dem Himmel so nah“ zu sein wie selten zuvor. Wer hochsteigt, verwandelt sich in die Figur des Dachwanderers. Die Landschaft des Parcours führt über Stege und Stiegen – von Haus zu Haus, von Dach zu Dach. Die Räume werden im Wechsel von Innen und Außen durchquert.
Es beginnt mit dem Aufgang über die „Himmelsstiege“ – rund 100 Treppenstufen aufwärts auf ein zum „Lunapark“ verwandeltes Parkdeck. Die Besucher verlassen die Oberfläche des Vertrauten. Am Ende landen sie auf dem Boden der Realität, auf der Linzer Landstraße.
Mit Arbeiten von: Pierre Bismuth (FR/BE), Paul DeMarinis (US), Brigitte Felderer (AT), Shaun Gladwell (AU) Inger Lise Hansen (NO), Ricardo Jacinto (PT), Shih-Yung Ku (RC), Georg Lindorfer (AT) Maider López (ES), Martin Music (AT), Werner Pfeffer (AT), Familie Rieger (AT), Pipilotti Rist (CH), Roman Signer (CH), Serge Spitzer (US), Andreas Strauss (AT), Fiona Tan (NL), Leonid Tishkov (RU), Mali Wu (RC), Erwin Wurm (AT); Architektur: Atelier Bow-Wow (JP), Riepl Riepl Architekten (AT).