Add Items to Cart

Günther Förg. Aquarelle



Ein Zyklus von 120 Blättern, 1997/98.
Förg sagte einmal, dass es ihm am Ende auf den Genuss für den Betrachter ankomme. Seine Kunst hält sich von jedem moralischen wie engagierten Anspuch frei und siedelt auf der Seite der Nutzlosigkeit, von der jedoch der dialektisch geschulte Interpret wissen sollte, dass sie mit einer Wahrheit vermittelt ist, die schwerer wiegt als die Pigmente des Aquarells.
 
Sprache: Deutsch