Erlauf erinnert

Katharina Blaas-Pratscher, Remigio Gazzari, Uli Marchsteiner
Zeitgeschichte, Erinnerungskultur und Kunst im öffentlichen Raum
ERLAUF ERINNERT, das Museum der Friedensgemeinde Erlauf, ist ein lebendiger Ort der Vernetzung von Zeitgeschichte, Erinnerungskultur und Kunst.

Ausgehend von einem Treffen eines US-amerikanischen und eines sowjetischen Generals in der Nacht vom 8. auf den 9. Mai 1945 in Erlauf werden in einer Dauerausstellung die Vorgänge im Ort und in der Region, die Geschichte von Nationalsozialismus und Vertreibung sowie die Brüche in der österreichischen Vergangenheitsbewältigung aufbereitet und mit den seit 1995 im öffentlichen Raum von Erlauf verwirklichten künstlerischen Arbeiten verwoben.

Der vorliegende Begleitband beleuchtet die Hintergründe und Forschungsansätze des Projekts und stellt den aktuellen Diskurs zu Erinnerungskultur künstlerischen Perspektiven gegenüber. Mit wissenschaftlichen Beiträgen von u.a. Wolfgang Kos, Jörg Skriebeleit, Cornelia Offergeld; künstlerische Beiträge von Tatiana Lecomte und Manaf Halbouni.
 
Sprache: Deutsch/English