Add Items to Cart

Erlauf erinnert sich…



In Erlauf, einem kleinen Ort 100 km westlich von Wien endete der zweite Weltkrieg für Mitteleuropa mit dem Handschlag eines russischen und amerikanischen Generals.

In Erlauf, einem kleinen Ort 100 km westlich von Wien endete der zweite Weltkrieg für Mitteleuropa mit dem Handschlag eines russischen und amerikanischen Generals. Dieses Ereignis, das lange vergessen war, bildete den Ausgangspunkt für ein Kunstprojekt, zu dem so prominente KünstlerInnen wie Alice Creischer, Ines Doujak, Sanja Ivekovic, Werner Kaligofsky, Nicole Knauer, Pia Lanzinger, Dorit Margreiter, Roman Ondak, Adrian Piper, Harout Simonian, Clemens Stecher, Milica Tomic eingeladen waren. 

Die Publikation »Erlauf erinnert sich ...« dokumentiert die für Erlauf entstandenen Künstlerarbeiten und nimmt das historische Ereignis zum Anlass, um über Kulturen des Gedenkens, die Spuren lokaler Geschichte und die noch immer bestehenden Ressentiments und Rassismen in Europa nachzudenken. Die Textbeiträge von Christian Kravagna und Hito Steyerl zu gegenwärtigen und historischen Rassismen, von Bojana Peijic über weibliche Allegorien auf Nation bzw. Nationalismus, Gezim Quendro über die Resistenz eines albanischen Denkmals und die Bedeutungsverschiebung unter den verschiedenen Regierungsformen sowie von Georg Schöllhammer über Sanja Ivekovics kontroversielle Neuinterpretation der Luxemburgischen Nationalheroine »Gelle Fra« umreißen den Kontext dieses international wichtigen Projektes von Kunst im öffentlichen Raum. 

Alice Creischer, Ines Doujak, Sanja Ivekovic, Werner Kaligofsky, Nicole Knauer, Pia Lanzinger, Dorit Margreiter, Roman Ondak, Adrian Piper, Harout Simonian, Clemens Stecher, Milica Tomic; hrsg. von Hedwig Saxenhuber; mit Textbeiträgen von Christian Kravagna, Bojana Pejic, Gezim Quendro, Hedwig Saxenhuber, Georg Schöllhammer und Hito Steyerl.

gebunden, Deutsch/Englisch