Add Items to Cart

Ektophonia

Walter Zurborg & Tamaki Watanabe

Mit spielerischer Lust an überraschenden Verwandlungen von Dingen, mit absurden Kombinationen von Materialien und Motiven, aber auch mit feinem Gespür für Orte entwickeln Tamaki Watanabe und Walter Zurborg in ihren gemeinsamen künstlerischen Projekten komplexe Installationen.

Am Beginn des Arbeitsprozesses stehen meist gefundene Objekte und Materialien, welche von anderen entweder als banal übersehen oder längst als unbrauchbar abgetan wurden. Die beiden Künstler sind Finder und Erfinder im besten Sinne. Und wie alle guten Erfinder, die etwas Neues erschaffen, bauen sie auf einem reichen Wissensschatz auf. Da ist die dadaistische Assemblage zu nennen, die aus scheinbar wertlosen Alltagsdingen neue Bildwelten entstehen ließ. Dazu gehören auch die Kinetik und die Klangkunst der 1960er Jahre, als sich der klassische Werkbegriff auflöste und erweiterte. Vor allem aber lebt in ihren Installationen der wunderbare Humor von Fluxus weiter.
Ektophonia begleitet als Katalog die Ausstellung Village L‘attrappe der Künstlerstätte Stuhr-Heilgenrode und dokumentiert ausführlich drei weitere gemeinsame sowie jeweils ein Einzelprojekt von Tamaki Watanbe und Walter Zurborg seit 2010.

Quelle: Revolver Publishing