Add Items to Cart

Dorothea Goldschmidt

Dorothea Goldschmidt
Striptease in the Morning
Die Publikation stellt Dorothea Goldschmidts Arbeit Striptease in the Morning reich bebildert vor: Hier kennt die Künstlerin scheinbar keine Grenzen. Wuchernd geht sie über die Beschränkung einer Zeichnung auf Bleistift und Papier hinaus und erobert mit dem Inkmarker lustvoll Wand und Raum. Die Publikation präsentiert zudem Zeichnungen und Textbotschaften aus Goldschmidts Arbeitsbüchern, die als Grundlage für die Arbeit dienten und nun Zugang zu dem Bildkosmos und der Gedankenwelt der Künstlerin geben. Das Kataloginterview zwischen Laszlo Glozer und Dorothea Goldschmidt präsentiert vielschichtige Hinweise zur Lesbarkeit der Arbeit.

Seit ihrem Studium kreisen die Arbeiten von Dorothea Goldschmidt um Orte und Erlebniswelten, die in ihren bisherigen Untersuchungen aus Kaufhäusern oder Jahrmärkten bestanden. In Anknüpfung an diese öffentlichen Orte spielt zusätzlich ihre persönliche Erlebniswelt eine wichtige Rolle. Dorothea Goldschmidt nutzt für ihre vielgestaltigen Arbeiten unterschiedliche Medien und Techniken. Sie werden jedoch stets von Zeichnungen begleitet, die in Arbeitsbüchern gesammelt oder aber auf einzelnen Blättern eigenständig entwickelt werden. Ausgewählte Ansichten gewähren spannende Einblicke in die vielschichtige Raumarbeit, in die sich die Künstlerin schließlich auch selbst als bewegtes Element auf der Schaukel integriert. In bewusster Auseinandersetzung mit unserer Wahrnehmung geht sie dabei sowohl dem Verhältnis von Bild und Raum als auch der Beziehung zwischen Schrift und Ornament nach.

Interview (in Deutsch und Englisch) mit der Künstlerin von Laszlo Gloze.