Die Frau in der Kunstwissenschaft

Erica Tietze-Conrat
Texte 1906-1958
Eine Auswahl aus dem außerordentlich umfangreichen Schaffen der Kunsthistorikerin Erica Tietze-Conrat, der es immer um die Verknüpfung ihrer geisteswissenschaftlich und ikonographisch orientierten Forschungen mit dem Engagement für die Kunst ihrer Zeit ging.

Es ist zu hoffen, dass Tagebücher, Briefe, Kurzgeschichte u.ä. tiefere Einblicke in die Motivationen dieser interessanten Persönlichkeit gewähren werden. Die ausgewählten Texte sollen die vielfältigen Fähigkeiten der Autorin auf dem Gebiet der Kunst- und Kulturwissenschaft belegen.