Add Items to Cart

DAS JAHRHUNDERT DER KÜNSTLERISCHEN FREIHEIT 3. 4. – 21. 6. 1998



Die Secession
Die Vereinigung bildender KünstlerInnen Wiener Secession wurde 1897 gegründet. 1898 fand ihre erste Ausstellung statt und im selben Jahr wurde auch das Secessionsgebäude fertiggestellt.

 Heute ist die Secession das älteste ausdrücklich der modernen Kunst gewidmete Ausstellungshaus, dessen zentrales Anliegen nach wie vor die Präsentation aktueller Entwicklungen der österreichischen und internationalen Kunst ist. 
Anläßlich des 100-jährigen Jubiläums der Secession wurde Robert Fleck eingeladen, eine Ausstellung zu kuratieren. 

Das Jahrhundert der künstlerischen Freiheit 
Die Ausstellung "Das Jahrhundert der künstlerischen Freiheit" zeigt, anhand von mehr als 200 Werken von 130 Künstlern aus 17 Ländern, Leitmotive der Kunst des 20. Jahrhunderts und der Geschichte der Secession. Neben Malerei, Skulptur, Fotografie, Installation, Film- und Videokunst umfaßt die Ausstellung auch zahlreiches Dokumentationsmaterial. Insbesonders werden Modelle, Pläne und Entwürfe zum Gebäude und zu vergangenen Ausstellungen präsentiert. Die Ausstellung basiert auf der Rückholung von Werken international renommierter Künstler, die seit 1898 in der Secession gezeigt wurden, und setzt diese Werke in Beziehung zur zeitgenössischen Kunst.