Add Items to Cart

Wie Alpen

Steffen Popp
Gedichte
›Wie Alpen‹ gehört zu der Sorte von Gedichtbänden, aus denen man unablässig zitieren möchte. Einerseits, weil jedes Gedicht ein so sorgsam abgewogenes Gewebe aus Rhythmus und Klang bildet und dabei voller origineller Bilder, Wendungen und Gedanken steckt.

Andererseits aber möchte man Popps Lyrik für sich stehen lassen, weil Prosasätze ihr kaum gerecht werden können, weil das beschreibende oder gar wertende Wort sich zu diesen vibrierenden Versen verhält wie der Rabe zur Nachtigall. Dabei kommen die Gedichte so schlicht daher; ohne dass man zum Fremdwörterduden greifen müsste, frei auch von syntaktischen Überspanntheiten. Doch überrascht ihre Fügung immer wieder. So rätselhaft sie häufig scheinen, so einleuchtend sind sie in ihrem Gestus, in der Wortbewegung, die sie ausführen.

 

Sprache: Deutsch