• Ursache & Wirkung: ein typografischer Roman

Ursache & Wirkung: ein typografischer Roman

Erik Spiekermann

Ein nützlicher und unterhaltsamer Ratgeber für ArbeiterInnen in den sogenannten kreativen Berufen.

Die Niederschrift aller Vorgänge, die zum Entstehen dieses Romans führten, wäre so etwas wie die Autobiografie eines leidenschaftlichen Typografen. Doch für eine Biografie bin ich erstens noch zu jung und bezweifele zweitens, daß es eine genügend große Leserschaft gäbe. Dem Leser des Buches soll Mut gemacht werden, etwas zu riskieren, sich seines gewissermaßen manchmal unter einer Grasnarbe befindlichen Wissens zu erinnern und es bewußt anzuwenden. Schließlich sind diese Leute keine unbefleckten Laien, die nun mal zufällig in diesem Metier arbeiten. Nein, aber gelegentlich kann jeder eine Rückenstärkung gebrauchen, damit er hinterher sagen kann: “Genau so ist es, könnte ich auch geschrieben haben, warum begreifen nur die anderen das nicht.”

Als gewissermaßen roter Faden wird sich durch dieses Büchlein die sozusagen in der Natur der Dinge liegende Ordnung ziehen; nämlich ausgehend von dem kleinsten Bestandteil, dem Buchstaben, bis zum größten, der Seite. Gewisse Überlappungen, Wiederholungen, ja Sprünge in dieser Anordnung werden sich nicht vermeiden lassen, sie sind eigentlich sogar erwünscht.

Sprache: Deutsch