Add Items to Cart

Two Flamingos

Naufus Ramírez-Figueroa

Er ist der 16. Mies van der Rohe Stipendiat der Stadt Krefeld und hat mit seiner ersten Einzelausstellung in Deutschland das Haus Esters des berühmten Architekten der Moderne Ludwig Mies van der Rohe in einen emotionalen Ort verwandelt.
Geprägt durch die politische südamerikanische Performancekunst der 1960er bis 1990er Jahre hat Ramírez-Figueroa seine eigene, selbstreflexive künstlerische Sprache geformt. Seine Installationen und Performances generiert der gebürtige Guatemalteke aus Träumen, Mythologie und der eigenen Familiengeschichte - nie ohne Humor. Die Ausstellung „Die Vereinigung zweier Flamingos auf einem Blechdach“ im Rahmen des Mies van der Rohe-Stipendiums in den Kunstmuseen Krefeld, war Anlass für die erste Veröffentlichung über den Künstler.Ein Interview, das Gastkuratorin Dorothee Mosters mit Naufus Ramírez-Figueroa geführt hat, gibt Einblick in die vielfältige und eigenwillige künstlerische Praxis Ramírez-Figueroas. Mit einem Essay von Andrew Berardini taucht der Leser in die traumhaften Performance-Welten des Künstlers ein und ein Vorwort von Katia Baudin, der Direktorin der Kunstmuseen Krefeld, erzählt über den Entstehungsprozess des Stipendiums.
 
Sprache: Deutsch und Englisch