Add Items to Cart

Schriften 1925 – 1974 / Jan Tschichold

Günter Bose und Erich Brinkmann (Hrsg.)
Band 1.
Es gibt in Deutschland keine Typografie-Kritikkultur. Was in der Theaterkritik völlig selbstverständlich ist, die getrennte Betrachtung von Inszenierung und Inhalt, fehlt in den daneben stehenden Buchbesprechungen fast immer vollkommen. Vielleicht – und da müssen wir Kreativen uns an die eigene Nase fassen – liegt es daran, dass wir uns selbst zu wenig mit Gestaltungstheorie und -standpunkten beschäftigen, dass wir die Schriften der wenigen Denker im Design nicht lesen, sondern lieber visuelle Trends jagen gehen.
Ein Jahr bevor er den Verlag Hermann Schmidt gründete, druckte BSF die Schriften von Tschichold – herausgegeben und verlegt von Brinkmann und Bose – ohne Berechnung (mit Vertriebsrecht und damals ohne Vertrieb) in der festen Überzeugung, dass die Auseinandersetzung mit den Gedanken der »großen Alten« der Fachdiskussion über Gestaltung ein Fundament und Argumente bietet. Dieser Meinung ist er, sind wir, noch heute!
 
Sprache: Deutsch