Mascha und Margarita

Martina Pippal
eine Reise ins Innere der Kunst: zu "Las Meninas" von Diego Velázquez
„Las Meninas“ von Diego Velázquez im Museo Nacional del Prado in Madrid ist eines der weltweit bekanntesten Gemälde und zugleich eines der rätselhaftesten. Bis heute sind viele Fragen offen:

Ist es ein Porträt der Infantin Margarita María oder ein Bildnis der Königsfamilie? Sind tatsächlich die Hoffräulein das Thema, wie der Titel, der dem Gemälde im 19. Jahrhundert gegeben wurde, vermuten lässt? Stellte sich der Maler selbst ins Zentrum? Geht es um die Bedeutung der Malerei? Wen oder was reflektiert der Spiegel im Hintergrund: die Eltern der Prinzessin, die eben den Raum betreten haben, oder das von uns abgewandte Gemälde, an dem Velázquez arbeitet? Man braucht schon einen Spürhund der besonderen Art, um den Geheimnissen auf die Fährte zu kommen: Lena, eine Mischlingsdame aus St. Petersburg, die das Schicksal nach Madrid verschlagen hat. Ob sie, gemeinsam mit der kleinen Mascha, die richtigen Fragen stellt und überzeugende Antworten darauf findet, erfahren jene altklugen Kleinen und jungklugen Großen, die Lena bei ihrer ungewöhnlichen Expedition in das Innere der Kunst begleiten. In dem von der Autorin gebauten 1:10 Modell der Prinzengalerie des Madrider Stadtschlosses begegnen wir den porträtierten Personen und dem Mastiff, aber auch dem Königspaar. Zeichnungen von Martina Pippal führen uns ganz nah an die Einzelnen heran. Ebenso der Text: Was die Porträtierten sagen, flüstern und tuscheln, hören wir durch Lenas Ohren. Vieles über die Erziehung, die Heiratspläne, dem Leben im Schloss. Dabei wächst ihr die Infantin ans Herz und gemeinsam mit Mascha fasst sie einen Plan... Die Form des Kinderbuches ist ein bewusst gewähltes Werkzeug, die es möglich macht, durch das Zusammenwirken von Text und Bild eine Vielzahl an Informationen, die in Publikationen verstreut sind, zu einem kohärenten Ganzen zusammenzufügen und aus den geäußerten, oft diametral ausgerichteten Thesen jene einzubeziehen, die zum Verständnis des Gemäldes beitragen.

Sprache: Deutsch