Marie-Guilhelmine Benoist

Astrid Reuter
Gestaltungsräume einer Künstlerin um 1800
Berlin 2002. Benoist ist heute allenfalls noch durch ihr großartiges Bildnis einer Afrikanerin bekannt.

Als Außenseiterin im männlich dominierten Kunstbetrieb um 1800 wählte sie mit Jacques-Louis David einen der bekanntesten Künstler ihrer Zeit als Lehrer und verlieh damit ihrem hohen künstlerischen Anspruch Ausdruck. Reuters Monographie, die erste seit 1914, holt die Malerin in das kunstgeschichtliche Bewusstsein zurück und zeichnet ein präzises Bild der Kunstverhältnisse in Frankreich um 1800 und speziell im Atelier Davids. Ein Werkverzeichnis rundet die Arbeit ab. 

Sprache: Deutsch