Das Werk des Druckers

Leonhard Schmeiser
Untersuchungen zum Buch Hypnerotomachia Poliphili
Untersuchungen zum Buch Hypnerotomachia Poliphili mit zahlreichen Abbildungen aus dem Originalbuch, kommentiertes Beilageblatt mit den Originalholzschnitten.

„Seit einem halben Jahrtausend wird sie gelesen, analysiert, kommentiert, gedeutet, hat sie eine schwer faßbare Faszination ausgeübt. Man hat die kühnsten Spekulationen über sie angestellt, die tiefsten Spekulationen in ihr vermutet … Dies ist die Geschichte einer großen Liebe, es ist an der Zeit sie zu erzählen. „

Die Hypnerotomachia Poliphili: Das Werk mit seinem fabelhaften und kaum aussprechbaren Namen: eines der mysteriösesten Bücher, die je verfasst wurden, eine Liebesromanze aus dem Jahr 1499, die gleichermaßen Einblick gibt in das literarische, architektonische, künstlerische Leben der Renaissance, in die Fauna, die Flora, die Technik.

Die Hypnerotomachia Poliphili ist mit ihren außergewöhnlichen Abbildungen, den feinen Lettern und dem gewissenhaften Satz eines der schönsten, gediegensten und berühmtesten Bücher der Welt – erotisch, merkwürdig, zauberhaft, voller Mythen und Rätsel.

Durch Das Werk des Druckers von Leonhard Schmeiser wird nun ein ganz neues Licht auf sie geworfen – und die Lektüre führt spannend durch das Labyrinth, wirft längst fällige Fragen auf, legt Spuren frei, lüftet Rätsel und verführt von der ersten Seite an bis zur letzten, dieses offene Kunstwerk, diesen Traumtext zu erlesen.

„Das Begeisternde am Werk des Druckers ist die Vielzahl von Perspektiven, in denen diese analytische Tätigkeit nicht nur ausgeübt, genossen und immer weiter entwickelt – sondern vor allem auch reflektiert, in umfassendere theoretische Zusammenhänge eingefügt wird.“

Sprache: Deutsch