Add Items to Cart

Banking on Images

Estelle Blaschke

Die Rolle der Bildagenturen ist ein blinder Fleck in der Geschichtsschreibung der Fotografie.

Entstanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts um den „Bildhunger des modernen Menschen“ (Tschichold) zu bedienen, verwandelten sie Fotografien in eine industrielle Ware. Als Katalysatoren der Bildproduktion und durch die Investition in systematische Sammlungen formten sie die westliche, visuelle Kultur. In den 1920er, 1930er und 1990er Jahren fanden Paradigmenwechsel in der Ökonomie des Mediums statt, die durch bedeutende technische Fortschritte und die Etablierung neuer Absatzmärkte gekennzeichnet sind. Am Beispiel des Bettmann Archives und Corbis – eine der weltweit größten Bildagenturen von Bill Gates gegründet – geht das Buch „Banking on Images“ den Fragen nach, welche Auswahlkriterien für Bilder dort angewendet werden, wie man den Wert einer kommerziellen „Bild-Bank“ bestimmt und welche Konzepte der Fotografie dahinter stehen.

Sprache: Englisch