Add Items to Cart

Martel S.

Ingo Mittelstaedt, Kunstverein Hannover (Hg.)

Zur Ausstellung im Kunstverein Hannover gibt Ingo Mittelstaedt ein Fanzine heraus, das dem Leben und Werk der Künstlerin Martel Schwichtenberg (1896–1945) gewidmet ist.

Der Künstler rückt dabei eine Frauenfigur in den Mittelpunkt, die nach einem Kunststudium in Düsseldorf in den 1920er Jahren in Berlin erste Anerkennung als Künstlerin erfährt und für den Lebensunterhalt werbegrafische Aufträge für die Firma Bahlsen in Hannover ausführt, was ihr ein emanzipiertes, unabhängiges Leben ermöglichte.

 

Ingo Mittelstaedts fotografische Arbeiten bewegen sich zwischen Dokumentation und sorgfältig ausgearbeiteten Bildinszenierungen, in denen die Grenze zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, Gefundenem und Inszeniertem hinterfragt wird. Während der Recherche begann er, sich diese „Künstleridentität überzustülpen und mit der Fragestellung zu operieren, wie man sich Werk und Leben eines anderen Künstlers widmet, ohne dabei selbst zu verschwinden.“ (Ute Stuffer)

 

Sprache: Deutsch/Englisch