Da letzte Schmäh

Alex Dietrich

Durch die intensive visuelle Konfrontation mit den Nicht-Orten Wiens, die in unlustbetonter Erregung anspruchs- sowie zeitlos verharren, eröffnet »Da letzte Schmäh« eine neue Perspektive auf den Stadtkörper und seine Bewohner.

Ohne Inszenierung einer zynischen Künstlichkeit und ohne fingerzeigenden Sozial-Voyeurismus, also diametral zur Überinterpretation der Wahrnehmung, sind die Arbeiten Alex Dietrichs bildgewordene Anti-Kunst.

Sprache: Deutsch