Add Items to Cart

Kunst und Philosophie

Kunstforum International
Kunstforum International #100
Aktuell, umfassend und kompakt ist diese ideengeschichtliche Zusammenschau zum Generalthema "Kunst und Philosophie". Von Florian Rötzer mit dem Schwerpunkt auf der Gegenwart und auf der philosophischen Kunsttheorie und Ästhetik zusammengestellt, führt die Dokumentation den Leser die Stufen des philosophisch-ästhetischen Denk-Gebäudes von Platon über Hume, Burke, Kant, Hegel, Nietzsche, Heidegger und Adorno bis zu Lyotard und Baudrillard hinauf.

Einleitend bemerkt Rötzer im Hinblick auf die Ästhetik: „Im Versuch, die Irritationen durch den Schwund stabiler Grundlagen zu überwinden, wenden Kunst und Philosophie sich gegenseitig zu. Kunst, schon immer ein Bereich, der sich durch Pluralität auszeichnet und an dem die Bildung von Regeln scheitert, ist nicht zuletzt deswegen Gegenstand heutigen Philosophierens, weil auch Philosophie in ihren Methoden, Darstellungsweisen und Gegenstandsbereichen unscharf geworden ist.“ Die Reflexionsprozesse, die sich an die Behauptung von der Auflösung des Kunstbegriffs knüpfen, und die Frage nach der Bedingung der Möglichkeiten von Kunst ziehen sich leitmotivisch durch die mit zahlreichen Bildbeispielen illustrierten Texte. Die 300 Seiten starke Dokumentation umfasst 27 Beiträge - darunter Texte von Jean Baudrillard und Jean-François Lyotard, Bazon Brock, Peter Bürger, Arthur C.Danto, Thierry de Duve, Nelson Goodman, Eva Meyer, Stephan Otto, Gérard Raulet, Jean-Noël Vuarnet. Zum Thema „Philosophie“ siehe auch „Aktuelles Denken (Band 108, 1990), „Beiträge zum Tod von Vilém Flusser“ (Band 117, 1992) und „Denken 3000“ (Band 190, 2008).

 

Spache: Deutsch