Add Items to Cart

Felix Malnig



Das Buch verschafft einen Überblick über Felix Malnigs Werk in der Zeit von 2007 bis 2017.

Felix Malnigs Bilder zeigen Orte der Veränderung, Orte in Veränderung, im Zustand des Wandels, mithin des Verfalls. Menschen sind darauf jedoch nur selten zu sehen, sie haben, wie es scheint, diese Orte wieder verlassen, sind weitergezogen, vielleicht überstürzt aufgebrochen, doch ihre Spuren sind noch sichtbar. Geöffnete Fenster in leeren Räumen; ruhige, einst belebte Straßen; abgestellte, von Schnee bedeckte Autos; unbewohnte Häuser. Das Fehlen der Menschen verleiht diesen Bildern ein Moment der geheimnisvollen Stille, über ihnen liegt ein eigentümlicher ?Schatten der Wehmut?. (Georg Vasold, Kunsthistoriker, Wien/Berlin 2016)
However, much of Malnig?s structures, like the derelict home series, are indeed on their way to certain ruin, but inherent in them too is the possibility of rebuilding in their place and reimagining what could be. There remains the potential for things to be different and better the next time around. (Robin Dluzen, artist and critic, Chicago 2015).

Sprache: Deutsch/Englisch