Nubi Tempora

Gerhard Lang
Wolkenlandschaften / Clound Landscapes. Deutscher Wetterdienst
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) stellt regelmäßig in seiner Zentrale in Offenbach am Main moderne Kunst aus - für seine Beschäftigten und um sich auch kulturell in der Region zu engagieren.

Künstlerinnen und Künstler vor allem aus dem Rhein-Main-Gebiet verwandeln dann den Eingangsbereich für mehrere Wochen in eine Galerie. An den übrigen Tagen des Jahres regen Skulpturen, Fotografien, Gemälde, Zeichnungen und Collagen der Kunstsammlung des nationalen Wetterdienses Beschäftigte und BesucherInnen an, sich auf einen Dialog mit der künstlerischen Weltsicht einzulassen.

Wie lohnend es sein kann, dürfen die in dieser Ausstellung gezeigten 'Wolken-Arbeiten' des in London und im hessischen Otzberg lebenden Künstlern Gerhard Lang eindrücklich vermitteln. Die dierekte Konfrontation und Verknüpfung seiner künstlerischen Wolken-Wahrnehmung mit der meteorologischen Beobachtung und Vermessung der Welt lässt uns spüren, wie weit sich die so erfolgreiche naturwissenschaftliche Beschreibung zum Beispiel von Wolken von unserer eigenen, auch ganz körperlichen Welterfahrung entfernt hat.

Sprache: Deutsch und Englisch