Hundert Jahre Historisches Museum der Stadt Wien

Dr. Wilhelm Deutschmann (Hg.)

Vor einem Jahrhundert fasste der Wiener Gemeinderat den Beschluss, seinen auf die Geschichte der Stadt bezogenen Kust- und Kulturschätzen Räumlichkeiten im neuerbauten Rathaus zu reservieren. Dies war die Entstehung des Historischen Museums der Stadt Wien.

Zwei Weltkriege zerstörten aber die jeweils fast schon Wirklichkeit werdenden Träume vom eigenen Haus, bis der Gemeinderatam 24. April 1953 - als Zeichen des Dankes für den ehemaligen Bürgermeister, Bundespräsidenten Dr. Theodor Körner, dessen Wunsch erfüllte - und den Bau des Stadtmuseums am Karlsplatz beschloss. In dem 1959 eröffneten Gebäude konnte dieses Institut seinem Auftrag zur Kunst- und Kulturvermittlung zusehends besser nachkommen. In den beiden letzten Jahrzehnten ist das Haus am Karlsplatz nicht nur den Wienern ein Begriff geworden, sondern es vermochte in der jüngsten Vergangenheit durch seine Aktivitäten sogar über die Grenzen Österreichs hinaus Geltung gewinnen.

Sprache: Deutsch