Skulpi #4

Roman Schramm (Hg.)

SKULPI IV ist ein Magazin, das sich selbst berührt. Sein Haus, ohne Wände, ist eine Höhle. Ohr, siehst du mich? – Ich kann deinen warmen Schatten spüren.

… Haare auf Bergen, schneiden, putzt Nasen auf Ränder; sieht, riecht, hört Niemanden. Mehr Geschichten, keine Geschichten, Freundschaft der Stäbchen, andere Geschichten, mehr Schausteller, mehr Hoffnung, ja, bitte – mehr Hoffnung. Und weniger Angst, viel weniger Angst. Alles auf WhatsApp gemacht, Schränke im IC für CDs; aufgeschlitzte Stofftiere, leere Augen, kein Mitleid. Der Patriarch, dieses snobby Gestrüpp. Bitte mehr Gestrüpp! Ist doch a shame, a REAL shame, oder etwa was? Some people would say that’s stupid, that it’s not possible. SKULPI IV kiekst über Rabennächte und späte Gespräche; ein Heft in irren Flaschen mit aufgeleimten, schiefen Augen. Das Papier berührt Dich. Ein Heft ohne Speer, ohne Mammut, aber mit Ool und Oob.

Sprachen: Deutsch, Englisch