Add Items to Cart

Temporary Housing for the Despondent Virtual Citizen / Vorübergehende Behausung für die verunsicherten virtuellen BewohnerInnen

Kristin Lucas

Die junge amerikanische Künstlerin Kristin Lucas behandelt in ihren Videoarbeiten, Installationen, Performances und Internetprojekten die körperlichen und mentalen Beziehungen zu den neuen Kommunikationsmedien.
Die Arbeiten sind erfrischend und kompromisslos. Ihre Beziehung zu Maschinen ist an einem Punkt angelangt, den sich die meisten von uns in der Zukunft denken. Im Gegensatz zu vielen Technologieskeptikern sieht sie die gegenseitige Abhängigkeit Mensch - Maschine aber nicht besonders dramatisch. Ihr Zugang zur Thematik ist sehr pragmatisch: Der Mensch lebt mit den rasanten Veränderungen, er passt sich an. "Es ist Zeit die Katastrophenphantasien abzulegen und uns darüber klar zu werden, wo wir stehen" so Lucas.
 
Im O.K Centrum für Gegenwartskunst Oberösterreich zeigt Kristin Lucas die interaktive Computer- und Videoinstallation "Vorübergehende Behausung für verunsicherte virtuelle BewohnerInnen".
In einer Art Kaffeehaus-Umgebung befinden sich neben Tischen mit Minikameras und Gegensprechanlagen auch Verkaufsautomaten, Videospiel-Konsolen, Miniroboter usw. 
Technische Geräte, denen sich das Publikum auf verschiedene Weise nähern kann und die eigentlich dazu dienen sollen, die typischen Erwartungen an Technologie zu boykottieren. Die Künstlerin bezeichnet ihre Installation als multimediale Umgebung für "sozialgeschädigte, gegenseitig abhängige Technophile und Technophobe". 
 
Sprache: Englisch/Deutsch