Add Items to Cart

Die Sammlung in Aktion

Brigitte Unterhofer-Klammer
Mediale Werke von Vito Acconci bis Simon Starling
Zeitgeschichte, Literatur, Science Fiction, Politik, dazu Gegenwart – im Zerrspiegel betrachtet ist das Thema der Publikation „Die Sammlung in Aktion. Mediale Werke von Vito Acconci bis Simon Starling“.

Es gab einmal eine Zeit, als Menschen Museen besuchten, um dort Gemälde und Skulpturen – von Künstlern geschaffene Einzelstücke also – zu bewundern. Wer heute in ein Museum für zeitgenössische Kunst geht, trifft dort auf Arbeiten, die sich der gewohnten Einordnung in Genres widersetzen. Filme, Videos, Installationen, die manchmal auch noch aus vergänglichen Materialien bestehen oder den Zuschauer sogar dazu einladen, sich aktiv in das Ausgestellte einzubringen, sprengen – ganz bewusst – den traditionellen Werkbegriff. Darüber hinaus unterliegt Kunst heute den Gesetzen eines globalisierten Kunstbetriebs, der nationale Attribute in vielen Fällen abgelegt hat. Mit anderen Worten: Bislang gültige Vorstellungen von Kunst werden auch angesichts des technologischen und sozialen Wandels in Frage gestellt. Eine Entwicklung mit Folgen, vor allem für die Arbeit und das Selbstverständnis von Museen: Diese Häuser müssen ihr Verständnis von Kunst und ihr Anforderungsprofil (wie das Sammeln, Konservieren, Kommunizieren und Erforschen von Kunst) heute völlig neu überdenken.

Sprache: Deutsch/Italienisch/Englisch