Add Items to Cart

DRAW #4

Jonathan Bragdon

Monographisches Künstlerheft

Zu DRAW: Ziel dieser von Nora Schattauer kuratierten monographischen Reihe ist es, vielfältige Facetten zeitgenössischen Zeichnens (Schwerpunkt: nicht-illustratives Zeichnen) zu versammeln und zur Diskussion zu stellen.
Für jede Ausgabe wird ein Künstler/eine Künstlerin eingeladen, die zur Verfügung stehenden 32 Seiten des jeweiligen Heftes nach eigenen Vorstellungen zu nutzen und im „Raum des Heftes“ einen authentischen Beitrag zur eigenen zeichnerischen Praxis zu entwickeln.. 
 
1. Die Vertrautheiten der Physik 
sind gleichgültig verglichen 
mit denen einer Linie, 
die gezeichnet wird, zum Beispiel 
von einem Auge, das in den Wendungen 
und Verschiebungen 
eines Baumes Leben 
von der Krone 
zur Wurzel 
in der Erde, 
sich augenblicklich und langsam in 
Ereignisse verwickelt, die keine Spur oder 
Tünche wiederholen kann, dennoch 
für sich Anzeige und Ansprache sind. 
 
2. Wessen rastloser Abstand 
hat einen Körper in die Hand genommen, 
Sichtlinien für Ankünfte gezeichnet, 
Oberflächen nach innen gespalten 
und einen Horizont 
wie den Saum eines Vorhangs angehoben 
und dem Zufall 
Einladungen ausgesprochen? 
 
3. Wer fädelt Gedanken auf 
wie gefangene Fische, 
Leben geschenkt und gekauft, 
Atem eingezogen und ausgestoßen, 
Tode gefunden und dann verloren?
 
Sprache: Deutsch, Englisch