Add Items to Cart

Begeisterungsbereitschaftsbekundungsbedürfnislosigkeitszustand

Christian Orendt, Michael Glasmeier

In seiner dritten Monografie untersucht der Künstler Christian Orendt die naheliegenden Alltäglichkeiten und die entlegensten Winkel der uns umgebenden chaotischen Lebensrealität sowie die verzweifelten Versuche des Menschen, dieser eine sinnhafte Struktur zuzuschreiben.

Neben seiner Beteiligung an dem Duo Böhler & Orendt arbeitet Christian Orendt (geb. 1980 in Sighisoara/ Rumänien) kontinuierlich an einem eigenständigen zeichnerischen Werk. Seine dritte, als Künstlerbuch gestaltete Monografie enthält eine Auswahl der in den letzten Jahren entstandenen kleinformatigen Arbeiten auf Papier. In ihnen untersucht der Künstler die naheliegenden Alltäglichkeiten und die entlegensten Winkel der uns umgebenden chaotischen Lebensrealität sowie die verzweifelten Versuche des Menschen, dieser eine sinnhafte Struktur zuzuschreiben. Größtenteils auf einem Zusammenspiel von Text- und Bildelementen beruhend, dekonstruieren die abgebildeten Arbeiten die vermeintliche Sinnhaftigkeit des Realen und sind dabei meist gleichermaßen melancholisch, spöttisch, tragisch und komisch. Ein begleitender Textbeitrag von Michael Glasmeier reflektiert und kontextualisiert Christian Orendts künstlerisches Vorgehen.

Sprache: Deutsch/Englisch