Narr #20


Das narrativistische Literaturmagazin
Narr – das narrativistische Literaturmagazin steht für junge, frische Texte.

Seit 2011 publiziert es Stimmen, die anderswo noch nicht gehört werden. Drei bis vier Mal pro Jahr erscheint das «schönste Literaturmagazin der Schweiz». Öfters noch veranstaltet das Narr Lesungen mit jungen Autorinnen und Autoren. Das Narr #20 vereint bisherige Autoren mit bekannten Namen wie Franz Hohler, Rudolf Bussmann, Hans Magnus Enzensberger, Zsuzsanna Gahse, Friederike Kretzen, Klaus Merz, E. Y. Meyer, Verena Stössinger und Stefan Zweifel.
Eine geballte Ladung Literatur, ehrlich und direkt in Übergrösse.

Sprache: Deutsch