art in migration

Kerstin Kellermann, Joshua Korn (Hgg.)
spektakuläre kunstzeitschrift, nr 8
Transkulturalität steht für eine Kultur der Integration.

Geht man auf die tatsächliche heutige Situation in den Gesellschaften ein, so sind die Kulturen durch Migration, Kommunikationssysteme und ökonomische Abhängigkeiten stark miteinander vernetzt. Kultur und die damit verbundene Identität enden nicht an Nationalgrenzen. Die Unterscheidung zwischen "Eigenem" und "Fremden" ist oft nicht so einfach oder gar nicht mehr möglich. Demzufolge liegt Kultur dort, wo eine geteilte Lebenspraxis besteht.

Sprache: Deutsch