Add Items to Cart

Zilla Leutenegger/ Fairlady Z

Fritz Emslander, Michele Robecchi

»Fairlady Z« ist die Bezeichnung für einen japanischen Sportwagen der Marke Nissan, der seinen Ursprung – wie die Künstlerin – in den 1960er Jahren hat.

Neben dem Alter ist der Buchstabe Z im Namen eine Gemeinsamkeit, die »Fairlady Z« zum Maskottchen der Künstlerin und schließlich zum Titel des neuen Buches hat werden lassen. Der Buchstabe Z taucht als Symbol und Zeichen immer wieder in den Arbeiten Zilla Leuteneggers auf, so wie die Figur der Künstlerin selbst, die mal als gelangweilte Klavierspielerin, mal als wartende Raucherin, mal als eine Eisbärenküsserin auftaucht. Zilla Leutenegger setzt sich zudem mit der Frage auseinander, welche Kraft der Erinnerung Kleidungsstücke besitzen. Erinnerungen an wichtige und nicht so wichtige Momente des Lebens.

Das Künstlerbuch »Fairlady Z« blickt auch auf die Arbeiten zurück, die in den letzten Jahren entstanden sind: Fotos, Zeichnungen, Installationen und Skulpturen und zeigt damit die Vielseitigkeit des Schaffens der Schweizer Künstlerin.


Sprache: Deutsch, Englisch