Add Items to Cart

LOS FELIZ

Edgar Honetschläger

Das neue Filmprojekt des österreichischen Künstlers und Filmemachers Edgar Honetschläger. „Los Feliz“ ist das erste Roadmovie in der Geschichte des Films, das zur Gänze im Studio gedreht wurde. Dreieinhalb Jahre hat Honetschläger gemalt und gezeichnet, um ein zweidimensionales Amerika zu erschaffen.

„Die, die Bilder machen, regieren die Welt“ ist das Leitmotiv des Films, der das einstige Zentrum der filmischen Produktion – Rom – mit dem von heute verbindet: Los Angeles. Ähnlich wie die biblische Genesis verfügt auch dieser Film über eine Sieben-Tage-Struktur. Eine junge Italienerin, der Teufel und eine japanische Shintō-Göttin fahren in einem alten Mercedes Benz von Rom durch ein gezeichnetes und gemaltes Amerika bis nach L.A. – eine Reise, die sich in den großen grafischen Arbeiten der Ausstellung nachvollziehen lässt. Von drei Kardinälen in Bewegung versetzte riesige Bühnenbilder und gezeichnete Kulissen deklinieren dabei die klassische Ikonografie amerikanischer Road Movies. Es ist ein Märchen, sowohl Komödie als auch Tragödie, das mit Humor und Ironie die globale Omnipräsenz von westlichen Bildwelten und Hollywood-Filmen nachzeichnet und dabei dennoch sich selbst und das Genre Road Movie nicht allzu ernst nimmt.

In dem Heft "Los Feliz by Edgar Honetschläger" erschienen anlässlich der Premiere des Films sind diverse Texte und Interviews des Filmemachers und Künstlers sowie von weiteren Kollegen und Mitwirkenden zu finden.

Sprache: Englisch