Add Items to Cart

Petömihályfa

Philip Gaißer

In einem heißen Sommer hielt sich Philip Gaißer in Petömihályfa auf – einem kleinen ungarischen Dorf südlich des Balatons, wo die Bauern auf verwilderten Weinbergen Obst anbauen, aus dem sie Palinka, ihren hochprozentigen Schnaps brennen.

In der Nacht fotografierte der Künstler im Vorbeilaufen – ohne durch den Sucher der Kamera zu schauen – die anmutigen Früchte. Durch das Blitzlicht werden sie aus der Dunkelheit gerissen. Die blauen Pflaumen, gelben Trauben und samtigen Pfirsiche geben so ihre wahre Schönheit preis. Gaißer kontrastiert die Bilder jeweils durch Seiten, die einen Farbverlauf zeigen, der der Farbigkeit der jeweiligen Frucht entspricht. Konkrete Natursituation und Reflexion der Fotografie treffen aufeinander.