Add Items to Cart

Das neue Bild der Welt

Kunstforum International
Kunstforum #124
Annäherungen zwischen Kunst und Wissenschaft hat es viele gegeben. Natürlich in der Renaissance sowie insbesondere auch an der Wende vom 19. zum 20.Jahrhundert - immer wieder haben Künstler in der Rezeption wissenschaftlicher Erkenntnisse nach neuen Weisen der Darstellung gesucht.

 Dies gilt auch für das Ende des 20. Jahrhunderts, wo der Computer als das von Wissenschaftlern und Künstlern gemeinsam benutzte Medium der Prozessierung und Darstellung eine herausragende Rolle spielt. In 20 Gesprächen mit Wissenschaftlern beleuchtet Florian Rötzer punktuelle Perspektiven neuer wissenschaftlicher Ansätze und Theorien, deren Begriffe bereits über den Wissenschaftsbereich hinaus gedrungen sind und deren Konzepte vor allem von Computerkünstlern aufgegriffen werden. Umgekehrt untersucht der Herausgeber das Verständnis des Ästhetischen aus (natur)wissenschaftlicher Perspektive - als Stichworte seien hier Ordnung, Proportion, Symmetrie und Harmonie genannt. Alles in allem ist diese Dokumentation ein kleiner Leitfaden durch den Irrgarten von Begriffen, mit denen wir derzeit überschwemmt werden und die wie neue Attraktoren auf zeitgeistige Strömungen wirken: Chaostheorie, Synergetik, Katastrophentheorie, fraktale Geometrie, Emergenz, Endophysik, neuronale Netze usw. Ein Sachwort- und Namenregister am Schluss des Bandes soll das empfohlene "Querlesen" durch die einzelnen Gespräche erleichtern. 

Sprache: Deutsch