ZEIT ZYKLEN

Elfriede Bruckmeier, Nadja D. Hlavka

Elfriede Bruckmeier, geb. 1940 in Wien, veröffentlicht ihre Texte seit 1982, kuratiert und leitet gemeinsam mit ihrem Mann, dem Maler Lothar Bruckmeier, den Verein für Kunst und Kultur in Eichgraben, NÖ.

Dafür haben sie den alten Bahnhof Eichgraben für Ausstellungen adaptiert und renoviert. Ihre Haiku zeugen von dem Reservoir, das der Natur und der bildenden Kunst inne wohnt. Man braucht nur hinzusehen, zu hören und umzusetzen. Einfache Dinge und Sachverhalte, wie ein weißer Hund auf weißem Schnee, Schwalben auf Stromdrähten oder verwehte Blätter im Hof werden so zu einer Inspirationsquelle. In knapper Sprache wird eine große Aussage erzielt. Die Autorin nimmt ihre persönliche Befindlichkeit zurück und gestattet so dem Leser seine eigene Interpretation zu finden und zu spüren. Die einfachen Worte klingen nach und der ausgesteckte inhaltliche Rahmen wird durch Parallelworte erweitert. Teilweise wird das Wir in die Botschaft aufgenommen und aus dem Haiku wird ein Senryu. Einer macht Musik/dort oben auf dem Hügel!/Wir hasten vorbei.

Language: German