Touring

Robert Pawliczek

"Robert Pawliczeks Biografie ist eine von steter Bewegung geprägte, sein Verhalten gleicht seit jeher dem eines Haifischs: Bliebe er stehen, würde er sofort sterben. Mit 16 ging er das erste Mal auf Tour, seither ist er rastlos unterwegs. Neben einem ständigen "Hello & Goodbye" ist das permanente Schaffen die einzige Konstante in seinem Leben (...). "

Pawliczeks "Sammelwut war der Beginn seiner Diplomarbeit an der Akademie der bildenden Künste Wien (2013)" und "diente als Anstoß für seine Serie Touring, die bis dato und parallel mit anderen Projekten betrieben wird. Mittlerweile zieht er nicht mehr mit der strikten Vorgabe eines Rechtecks herum, sondern lässt sich auf verschiedene Formen ein. Er sammelt ausgiebiger denn je, die "Souvenirs" landen in seinem "Rohmaterialpool", und ist der groß genug und die Zeit reif, wird Stück für Stück miteinander kombiniert, der eigentliche Zweck deformiert. Die Bauteile können aus ähnlichen oder komplett gegensätzlichen Situationen stammen. Manche scheinen sich fast automatisch anzuziehen und ergeben erst durch die konstruierte Beziehung Sinn, andere Teile liegen jahrelang herum, bis endlich der richtige Partner vom anderen Ende der Welt ausgeschnitten und zu einer Collage zusammengefügt werden kann." (Clemens Marschall)

Layout: Johnny Hawaii Studios

Nachbearbeitung: Kathi Senn

Texte: Clemens Marschall, Amelie Zadeh

Sprache: Deutsch / Englisch