Add Items to Cart

mankind

Zsolt Tibor

Der in Wien lebende Künstler Zsolt Tibor entwickelte eine individualistische Form von Zeichnung.

Seine Arbeiten entstehen nicht organisch, sondern durch das Addieren von Elementen aus seinem Vokabular von stets wiederkehrenden Motiven, wie beispielsweise Gebäudedetails, Tieren, heraldischen Zeichen, Heften, Flaschen, Figuren, Händen oder Fahrzeugen. Sein künstlerisches Schaffen basiert auf der Aneignung, Entleerung und Überlagerung von Bedeutungen, auf der Gegenüber- und Zusammensetzung von Versatzstücken und der Trennung von Signifikant und Signifikat.

Sprache: Deutsch/Englisch/Ungarisch