Add Items to Cart

Facetten 2012

Edition Linz (Hg.)
Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz
Zu den beständigsten Anthologien Oberösterreichs zählt das Literarische Jahrbuch der Stadt Linz. Erstmals wurde es 1941 unter dem Namen "Stillere Heimat" aufgelegt. Nach einer kurzen Pause, von 1945 - 1951, wurde die Herausgabe ab 1952 fortgesetzt. Seit 1970 heißt die Publikation "Facetten".
Alle oberösterreichischen AutorInnen werden jedes Jahr in einer öffentlichen Ausschreibung eingeladen ihre Beiträge in der Zeit bis zum 31. März bei Linz Kultur einzureichen. Sämtliche Manuskripte werden von einem/einer ab 2012 für zwei Jahre bestellten HerausgeberIn gelesen, bewertet und gegebenenfalls zur Veröffentlichung vorgeschlagen.
Stilistisch und artenmäßig findet man in dem Band von Lyrik über Prosa und formal offene Sprachexperimente eine Vielfalt literarischer Möglichkeiten bis hin zu großen Erzählungen und zum Roman-, Dramen- oder Hörspielauszug. Neben der Veröffentlichtung von Beiträgen arrivierter und bereits anerkannter AutorInnen ist es auch ein besonderes Anliegen der Stadt Linz, dass literarische Neuentdeckungen und qualitätvoller Nachwuchs in den Facetten aufscheinen.
Für die grafische Gestaltung und Illustration der Publikation werden Linzer und oberösterreichische KünstlerInnen ausgewählt, seit 1997 fast durchwegs Frauen.
 
Mit Beiträgen von Fanz Schuh, Dominika Meindl, Walter Pilar, Eleonora Traxler, Günther Androsch, Peter Landerl, Sarah Christina Auzinger, Johanna Schobesberger, Lucia Leidenfrost, Werner Stangl, Tanja Brandmayr, Fritz Lichtenauer, Peter Paul Wiplinger, Gudrun Rochhart, Paul Jaeg, Claudia Bitter, Eva Fischer, Gregor M. Lepka, Stephen Sokoloff, Thomas Arzt, Dietmar Füssel, Isabella Breier, Andreas Renoldner, Sibylle Lang, Tandred Hadwiger, Günther Kaip, Robert Stähr, Elfe Koplinger, Peter Wenzel, Marlene Krisper, Elisabeth Strasser, Judith Fischer, Roswitha Watzl, Ion Alexe, Gerald Egger.
 
Sprache: Deutsch