Add Items to Cart

Christian Kosmas Mayer. Aeviternity.

Rainer Fuchs (HG)

Dieser Katalog erschien im Rahmen der Ausstellung Aeviternity von Christian Kosmas Mayer (Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 16. Juni 2019, Mumok Wien).
Christian Kosmas Mayers medienübergreifende und installative Arbeiten basieren auf eingehenden historischen und zeitgeschichtlichen Recherchen. Sie dienen einer kritischen Neubewertung von Geschichte und Gegenwart, indem sie Evolutionäres und Naturhaftes in einen kulturgeschichtlichen und wissenschaftlichen Bezugsrahmen stellen. Zentrale Bedeutung in seiner Arbeit besitzt die Auseinandersetzung mit Fragen des Archivierens und Konservierens als geschichtsbewusstem Handeln.
Für seine Einzelausstellung im mumok spürt der Künstler den dynamischen Beziehungen zwischen lebendigen Wesen und unbelebten Dingen nach. Die ausgestellten Objekte sind Zeugen eines erstarrten Zeitflusses, in dem die meist schematisch voneinander abgetrennten Zeitbegriffe von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, von Vorher und Nachher, von Leben und Tod verschwimmen. Die Ausstellung thematisiert Konservierung sowohl als naturbedingten wie auch künstlich herstellbaren Prozess der Archivierung. Motive aus der Romantik werden mit gegenwärtigen Narrativen konfrontiert, die an aktuelle naturwissenschaftliche Erkenntnisse andocken.
 
Kuratiert von Rainer Fuchs
 
Christian Kosmas Mayer’s cross-media works and installations are based on detailed research into history and contemporary society. This is undertaken in order to critically reevaluate history and the present by placing evolutionary and natural phenomena into the framework of cultural history and science. Mayer’s work focuses on critical exploration of questions of archiving and conserving as deliberate acts that create history.
For his solo exhibition at mumok, Mayer investigates the dynamic relations between living creatures and inanimate objects. The exhibited objects are witnesses of a frozen moment in time, in which mostly schematically distinct concepts of time such as the past, present, and future, or before and after, and life and death, meld into one. This exhibition explores the theme of conservation both as a natural and as an artificial process of archiving. Motifs from Romanticism are confronted with contemporary narratives that draw on today’s insights from the natural sciences.
 
Curated by Rainer Fuchs
 
Sprachen: Deutsch, English